Welcome to our Blog

The daily Post

Read our Blog

Wenn ein altes Familienwappen auf’s Neue erstrahlt

Neu-Zeichnung und Tingierung eines alten Familienwappens aus dem Wappen-Standardwerk „Siebmacher“

Siebmacher_Günther-und-neuAuf Wunsch der Enkelin sollte das Familienwappen der Familie Günther, das von Georg Wilhelm Paul Günther, aus Röpsen in Thüringen, 1921 gestiftet und gehalten wurde, in neuem Glanz erstrahlen. Farbig und auf schönem Naturkarton gedruckt, wollte Sie damit ihre Familienangehörigen und auch sich selbst beschenken.

Weiter lesen >

Ein Kommunalwappen aus Holz und Ziegelsteinen

Vom Entschluss zur Erstellung eines eigenen Kommunalwappens, bis hin zur finalen Wappengestaltung.

Nun führt auch Buchholz, ein Ortsteil von Beelitz in Brandenburg, sein eigenes Ortswappen bzw. Kommunalwappen. Nachdem man sich in einer Gemeindeversammlung im Herbst 2016 für die Erstellung eines eigenen Kommunalwappens durch Holstein Salahor – Wappengestaltung und Signets entschieden hatte, konnte mit der Erstellung der ersten Entwurfs-Skizzen begonnen werden.
Weiter lesen >

Ein Runddorf zwischen Auen und Wiesen

kommunalwappen_reesdorf

Nachdem wir im April 2016 ca. 25 Einwohnern der Gemeinde Reesdorf im Rahmen einer Ortsversammlung den Weg zu einem eigenen Wappen vorgestellt hatten, wurde am 13. Juli 2016 durch den Ortsbeirat beschlossen, ein eigenes Ortswappen erstellen zu lassen und erste Ideen zur Gestaltung wurden eingebracht.
Weiter lesen >

Ein Familienwappen mit Eichenlaub und Pentagramm

Familienwappen-Gestaltung-Zeichnung

Auf den ersten Blick haben Eichenlaub und Pentagramm nicht viel gemeinsam, es sei denn, sie werden von einem in Äthiopien lebenden Deutschen, der gerne das Symbol der Landes-Fahne seiner Wahlheimat, zusammen mit einem traditionellen deutschen Symbol, in einem Familienwappen gemäß den heraldischen Regeln zusammen führt. 
Weiter lesen >

Ein Ortswappen für Salzbrunn

ortswappen_salzbrunnEin weiteres Ortswappen hat seinen Platz in der Deutschen Ortswappenrolle des HEROLD zu Berlin gefunden. Es handelt sich dabei um das Ortswappen von Salzbrunn, einen Ortsteil von Beelitz im Landkreis Potsdam-Mittelmark. 

Zunächst galt es wichtige Merkmale, die typisch für das Dorf sind, und auch historische Ereignisse zu ermitteln, welche nun in das Wappenbild mit einfliessen sollten. Am Ende sollte schließlich auch dieses Ortswappen seine ganz eigene und aussagekräftige Bildsprache erhalten.
Weiter lesen >

Ein Familienwappen lernt Fliegen

Holstein-Familienwappen-Flügel

… oder wie „moderne“ Kriterien in heraldisch richtiger Form in ein Familienwappen eingebracht werden können.

Familienwappen und Gestaltung

In das Familienwappen sollte das moderne Berufsbild des Wappenstifters, ein Dr. Ing. der Luft- und Raumfahrttechnik, mit einfliessen. Das bedeutete für uns Fluggerät, Flugzeugflügel, Propeller oder Navigationsgerät als „Gemeine Figur“ oder „Helmzier“ in das Vollwappen einzuarbeiten.
Weiter lesen >

Von Handwerk und goldenen Buchenblättern …

Die Gestaltung eines Familienwappens am Beispiel der Familie Buchmann aus Münsterberg in Schlesien

Es gibt immer gute Gründe für die Stiftung und damit für die Gestaltung eines Familienwappens. Bei Familie Buchmann war es der bevorstehende 80. Geburtstag eines Onkels, der die Idee, ein Familienwappen zu gestalten, ins Rollen brachte. Die genealogischen Rahmenbedingungen waren hierfür schon vorhanden. Der Jubilar und sein Neffe interessierten sich schon lange für die Familiengeschichte, pflegten und ergänzten gemeinsam den Familienstammbaum, wobei klar erkennbar war, dass über den Urgroßvater, aus Münsterberg in Schlesien, die meisten Dokumente zur Verfügung standen.
Weiter lesen >

Wappen auf Posten!

Das Wappen von Schäpe zeigt sich nun in voller Pracht auf Wappenschildern, die jeweils an den Ortseingängen postiert sind.

Nach der Erstellung des Ortswappens von Schäpe und der Eintragung in die Deutsche Ortswappenrolle am 18.11.2014, sind zwar einige Monate ins Land gegangen, doch seit dem 15.06.2015 ziert zum Stolz und zur Freude aller Schäper, das Wappen nun die Ortseingänge des Beelitzer Ortsteils. Weiter lesen >

Der Kunst wegen nach Brunsbüttel

Landesmuseum_Dithmarschen-1Landesmuseum_Dithmarschen-2

Das Wappen und Siegel von Brunsbüttel, Kommunalwappen im Kreis Dithmarschen und der Heraldiker „W.H.L.“

Sobald die ersten frühlingshaften Tage es möglich machten reiste ich Anfang März nach Brunsbüttel, um dort meinen Freund und Künstler Jens Rusch in seinem Atelier zu besuchen. Da wir erst am Nachmittag verabredet waren, nutzte ich die Zeit für einen heraldischen Ausflug um die Kommunalwappen im Kreis Dithmarschen kennenzulernen. Nach einem Sparziergang auf dem Deich in Brunsbüttel und im alten Stadtkern um die Jakobuskirche herum, fuhr ich ins Dithmarscher Landesmuseum nach Meldorf. Der Besuch hat sich gelohnt. In einem sehr schönen alten Gebäude wird die Geschichte Dithmarschens sehr anschaulich dargestellt. 
Weiter lesen >

Eine Wanderung durch die Sächsische Schweiz

Das Wappen von Pirna – oder wie der Birnbaum ins Wappenbild kommt

Nachdem die Idee zu unserem Wappen-Design Projekt geboren war, führte uns unsere erste Reise in Sachen Wappenkunst in die Sächsische Schweiz, nach Bad Schandau. Unser Ziel war neben der Projektplanung alles, was unserem Vorhaben in Sachen Heraldik und Wappenkunst Anregungen und Motive verschaffen könnte. Natürlich wollten wir uns auch als Freunde zum Klettern und Trekking treffen, um eindrucksvolle Landschaftsmotive aufzuspüren. Den Winterberg mit seiner fantastischen Aussicht über Mischwälder und die Affenfelsen, hatten wir uns am Ende dieser Arbeits-Reise dann zur Krönung erlaufen.

Weiter lesen >

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen